Nachhaltig gegen Hunger - contre la faim e. V.
Gemeinnütziger Verein mit Sitz in Göttingen

copyright Nachhaltig gegen Hunger - contre la faim e.V., letzte Aktualisierung, Juni 2013

WIR ÜBER UNS

Was wollen wir?

Die Erarbeitung und Unterstützung von direkten Hilfsprojekten zur Förderung regionaler Entwicklung in ländlichen und unterversorgten Gebieten sind Zweck und Ziel des Vereins. Schwerpunkt dabei ist die Agrarwirtschaft in Afrika im Sinne der Agenda 21 - für eine nachhaltige Landbewirtschaftung.

Wir sehen uns verpflichtet, unser Fachwissen zur Verbesserung der Ernährungs- und Lebensbedingungen benachteiligter Menschen einzusetzen:

Gegen den Hunger, für die Verbesserung der Gesundheitslage und eine Verminderung der Landflucht durch

  • Schaffung nachhaltiger Arbeitsplätze im Rahmen unserer Projekte,
  • Unterstützung von Bildungsarbeit in Schulen und Dorfgemeinschaften,
  • Aufklärung und Information über die Probleme der Entwicklungsländer,
  • Förderung von Eigeninitiative und Solidarität.
FRANÇAIS

Wie wollen wir helfen?

Durch langfristige Projekte...

Durch die Entwicklung und Umsetzung eines langfristigen Projektes zur Schaffung der Voraussetzungen für eine regionalangepasste Rinderzucht an der Elfenbeinküste.
Ziel: Verbesserung der Ernährung der Bevölkerung, besonders der Kinder.

...wie auch kurzfristige Hilfsmaßnahmen

Aktuelle kurzfristig umsetzbare Projekte mit unmittelbarer Wirkung sind z. B:

  • Verbesserung der Wasserversorgung in den Dörfern
  • Anbau, Bearbeitung und Verteilung landwirtschaftlicher Produkte
    (Maniok/ Attiéké, Mais/Hühnerhaltung, Erdnüsse/ Erdnussbutter)
  • Verbesserung der Information in den Dörfern (Erzeugung, Bewirtschaftung, Hygiene)
  • Aktion "Nahrungshilfe Fischwirtschaft"
TOP

Was erwarten wir?

Durch solche Projekte erhoffen wir die Verbesserung der Ernährungs- und Einkommenssituation der ländlichen Bevölkerung. Sie schließen eine halbindustrielle Verarbeitung mit ein und beziehen sich vornehmlich auf den Verantwortungsbereich der Frauen in den Dörfern. Mit den erwirtschafteten Geldern der Projekte sollen Nahrungsmittel und Saatgutreserven in den Dörfern zur Minderung von Krisensituationen aufgebaut werden.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben. Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten geben wir Ihnen gern. Bei uns können Sie selbst bestimmen, wo Sie uns aktiv mit Ihrer finanziellen Unterstützung helfen wollen.

TOP

Wer sind wir?

Die Initiatoren des Vereins "NGH Nachhaltig gegen Hunger" sind Fachleute, die überwiegend aus der Ernährungs- und Agrarwirtschaft kommen.

Einige von ihnen haben langjährige Erfahrung im Bereich Entwicklungshilfe in Deutschland, andere verfügen über mehrjährige praktische Erfahrung in Afrika und Lateinamerika, aller gemeinsam ist das Augenmaß, die Notwendigkeit und die Realisierungschancen von Hilfsprojekten besonders gut einzuschätzen zu können.

Dr. Felix Bruns MR a.D.
Agrar-Ökonom
Diplom-Agrar-Ökonom
Prof. Dr. Gourene Germain
Universität Nangui Abrogoua
Diplom-Agronom
Alexis K. Detoh
Diplom-Agronom
Dr. Angélica Saavedra
Diplom-Chemikerin
Dr. Volker Jülich
Geograph
Dr. Susanna Braus-Stromeyer
Mikrobiologin
TOP

Ihre Unterstützung braucht der Verein "Nachhaltig gegen Hunger- contre la faim e. V." !!!

Ob öffentliche Institutionen, Unternehmen oder der einzelne Bürger - alle möchten wir ansprechen, direkt an der Verbesserung der Lebensumstände der Bevölkerung in ländlichen Gebieten Afrikas durch ideelle und finanzielle Förderung in den Bereichen Ernährung, Umweltschutz und Bildung mitzuwirken. Der als Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) tätige Verein finanziert die für seine Arbeit erforderlichen Mittel überwiegend durch private Sach- und Geldspenden sowie über gezielte Förderungsprogramme.

Durch Ihren Beitrag helfen Sie mit, die zahlreichen nötigen Maßnahmen in die Tat umzusetzen.

TOP

Spendenkonto 48 301 279 -
bei der Sparkasse Göttingen
BLZ: 260 500 01
IBAN: DE35 2605 0001 0048 3012 79
BIC: NOLADE21GOE